Der Bardini Garten
- Sieben Jahrhunderte Florentiner Geschichte


Prolog

 

 

 

 

Der Bardini Garten ist ein einzigartiger Ort, von dem aus Sie das Stadtpanorama von Florenz mit seinen Bauwerken und umgebenden Hügeln genießen können. Ein Besuch ist eine Reise durch Kunst, Natur und sieben Jahrhunderte Florentiner Geschichte bis in die Gegenwart.

Mit vier Hektar breitet sich der Garten fast vollständig über dem Hügel aus, der vom Ufer des Arno und dem Ponte Vecchio zum Tor von San Giorgio und dem Forte Belvedere ansteigt.

Eine Besonderheit des historischen Gartens ist seine dreiteilige Anlage: der Obstgarten im Osten, die barocke Treppe im Zentrum, und der Englische Garten im Westen.

Ein Besuch des Bardini Gartens bietet eine Fülle botanischer und historischer Besonderheiten. Der Obstgarten besitzt einen großen Bestand an Obstbäumen, Noisette-Rosen, Hortensien und Glyzinien. Die barocke Treppe ist von Statuen, Wasserspielen und Grotten gesäumt: am Fuß befindet sich ein zeitgenössischer Blumengarten, der zu allen Jahreszeiten blüht; Iris und Bourbon-Rosen begleiten die Treppe im oberen Teil und rahmen die Belvedere Terrasse ein.

Eine Waldlandschaft mit vielen Wasserspielen prägt den Englischen Garten. Den zentralen Bereich bildet ein langer Kanal, eine Seltenheit in historischen Florentiner Gärten. Die Villa besitzt zwei wunderschöne Aussichtsterrassen; im Osten kann man einen herrlichen Blick über Florenz und im Westen den eindrucksvollen Sonnenuntergang genießen.