Schlosspark Egeskov


Prolog

 

 

 

 

Der Schlosspark Egeskov wurde von Niels Krag dem Jüngeren angelegt, der von 1722 bis 1740 auf Egeskov lebte. Vorbild und Inspiration waren die Schlossparks Fredensborg und Frederiksborg sowie die Gärten von Versailles. Der Park bestand aus vielen Gartenräumen, umgeben von einem bis zu 8 Meter hohen Heckensystem, das sich bis heute erhalten hat und den Park eindrucksvoll prägen. Die einzelnen Gartenräume dagegen haben sich im Laufe der Zeit den Gartenmoden entsprechend verändert und weiterentwickelt.

Heute findet der Besucher in Egeskov eine Vielzahl von Gärten, darunter verschiedene Irrgärten, einen Duftgarten, einen Fuchsiengarten, einen Küchengarten, einen Renaissancegarten, einen Rosen- und Staudengarten, einen weißen Garten, einen Wassergarten und einen englischen Garten.

Abgerundet wird ein Besuch durch eine Vielzahl von Sammlungen und Ausstellungen in den zahlreichen Gebäuden der Schlossanlage.