Savill Garden


Prolog

 

 

 

Savill Garden liegt im südöstlichen Teil des Windsor Great Park und lockt Besucher mit seinem Pflanzenreichtum. Die Anlage ist eine Oase der Schönheit und Ruhe. Die atemberaubende Pflanzenvielfalt geht auf die Ideen von Sir Eric Savill und die Arbeit von drei Generationen Gartengestaltern zurück.

Nach einer Phase der Vernachlässigung während des Zweiten Weltkriegs wurden die Gärten vergrößert und weiterentwickelt. Dazu zählte auch der Erwerb von Sammlungen verschiedener botanischer Arten, die George VI. 1951 nach Eric Savill benannte.

Die Gartenanlage, die einst mit einer Bepflanzung am Wasserlauf unterhalb des beheizten Gewächshauses begann, wurde nach und nach auf 18ha vergrößert und zu einem der schönsten Waldgärten der Welt entwickelt. Erweitert wurden die Gartenanlagen durch Staudenrabatten und Rosengärten, Torfbeete und einen Sumpfgarten.

Zu den jüngsten Ergänzungen gehören der „Jubilee Garden“ und die Brücke über den unteren See, ein Trockengarten aus dem Jahre 1979 und ein beheiztes Gewächshaus, das nach der Königinmutter benannt ist und 1995 durch die Queen eingeweiht wurde.