Beachten Sie die Hinweise für Rhulenhof und Huys de Dohm auf der jeweiligen Seite!

Limburg

   Verborgene Paradiese entlang der Maas

Die Identität Limburgs hat sich unter anderem aus der Sozial- und Kulturgeschichte im Strömungsgebiet der Maas entwickelt. Das typische Merkmal der Region ist der Reichtum an Schlössern, Landgütern, Klöstern und Festungsstädten, die in die Landschaft dieser Provinz eingebettet sind. Die Verbindung zwischen diesen Sehenswürdigkeiten ist die Maas, die die gesamte Provinz Limburg durchfließt und dem Besucher nach und nach ihre grünen Geheimnisse preisgibt.


 

 

   Die Region

Limburg ist die südlichste Provinz der Niederlande. Im Norden grenzt Limburg an die Provinz Gelderland und an die Provinz Nord-Brabant, im Osten an Deutschland und im Süden an Belgien. Die Provinz entstand 1830, nachdem sie vom Wiener Kongress als elfte Provinz dem Königreich der Vereinigten Niederlande zugesprochen worden war. Heute umfasst Limburg etwa 40 Kommunen, in denen ca. 1.100.000 Menschen wohnen. Hauptstadt und Verwaltungszentrum ist Maastricht.

 

 

 

   Die Gartenkunst der Region

Die Provinz Limburg besitzt eine vielseitige Landschaftskultur, die in Verbindung mit der regionalen Baukultur ein besonderes Ensemble bildet. Die Einzigartigkeit dieser Kulturlandschaft verleiht Limburg seinen speziellen Charakter. Das Kulturerbe umfasst Schlösser, Burgen, Kirchen, Höfe und geschützte Dorfkerne, die in der Region noch in vielen Erscheinungsformen vorhanden sind.