The Third Train

1. Preis: “Entwurf oder Konzept eines zeitgenössischen Parks oder Gartens” The Third Train (Compiègne, Frankreich) Paysarchitectures: Gilles Brusset, Francesca Liggieri Atelier eem: Marc Blume Die Region Hauts-de-France, die von den Kriegen des 20. Jahrhunderts schwer getroffen wurde, hat sich entschieden, ihr Erbe und ihre Widerstandsfähigkeit mit den „Gärten des Friedens“ zum Ausdruck zu bringen. Der…

Details

Les Jardins de Marqueyssac

2. Preis: “Management oder Entwicklung eines historischen Parks oder Gartens” Marqueyssac (Vésac, Frankreich) Château de Marqueyssac wurde Ende des 17. Jahrhunderts auf Klippen über dem Tal der Dordogne erbaut. Der ursprüngliche Garten “à la française” verfügte über Terrassen, Alleen und einen Gemüsegarten. In den 1860er Jahren begann der neue Besitzer, Tausende von Buchsbäumen zu pflanzen…

Details

SCHLOSS RUNDALE

1. Preis: “Management oder Entwicklung eines historischen Parks oder Gartens”. Schloss Rundāle (Pilsrundāle, Lettland) Das Gelände von Schloss Rundāle umfasst 85 Hektar, einschließlich des Französischen Barockgartens, der 10 Hektar groß ist. Basierend auf einem Entwurf von Francesco Rastrelli aus den Jahren 1735/1736 wurde der Garten zwischen 1736 und 1740 von Christopher und Michael Weyland angelegt.…

Details

Lowther Castle & Gardens

2. Preis: “Management oder Entwicklung eines historischen Parks oder Gartens”. Lowther Castle & Gardens (Penrith, Großbritannien) 1957 sah James Lowther zu, wie Dach und Teile des Mauerwerk seines Familienbesitzes versteigert wurden, um die Steuern zu bezahlen. Die Gärten wurden zum Anbau von Holz und zur Haltung von Schweinen und Hühnern genutzt. Die Restaurierung wurde 1992…

Details

Santar Vila Jardim

2. Preis: “Schutz oder Entwicklung einer Kulturlandschaft” Santar Vila Jardim (Santar, Portugal) Santar ist ein kleiner Ort in der Region des Flusses Dão. Aus römischer Zeit finden sich in Santar einige archäologische Stätten, Straßen und Brücken. Geprägt wird die heutige Struktur Santars durch eine Reihe von Herrenhäusern, deren Grundstücke oft nur durch Mauern getrennt sind.…

Details

INSEL HOMBROICH

2. Preis: “Schutz oder Entwicklung einer Kulturlandschaft” Insel Hombroich (Neuss, Deutschland) “Kunst parallel zur Natur” – Das Motto des Museums Insel Hombroich versinnbildlicht das Ziel, einen Idealraum in musealer und landschaftlicher Hinsicht zu schaffen. Entstanden ist ein weitläufiges, naturnahes Museumsgelände mit zehn begehbaren Skulpturen, von denen einige als Ausstellungsgebäude genutzt werden. Konzipiert wurde es vom…

Details

Waterloopbos und Deltawerk//

1. Preis: “Schutz oder Entwicklung einer Kulturlandschaft” Waterloopbos und Deltawerk// (Marknesse, Niederlande) Im Jahr 1951 wurde Waterloopbos als Wald in einem Gebiet mit natürlichen Wasserläufen angelegt. 40 Jahre lang war hier die Heimat des Hydraulic Science Laboratory. In 35 großmaßstäblichen Modellen von Flussmündungen und Häfen, wie den Deltawerken und dem Hafen von Rotterdam, wurden Tests…

Details

Neuer EGHN-Gartenführer

Am Freitag, 7. Mai 2021, wurde der neue EGHN-Gartenführer für die Region Ostwestfalen-Lippe (in Nordrehin-Westfalen) vorgestellt. 14 Parks und Gärten sowie 11 Kulturlandschaften und andere Sehenswürdigkeiten werden auf 56 Seiten präsentiert. Der EGHN-Führer ist dreisprachig: in deutscher, englischer und französischer Sprache. Die Publikation ist bei den 14 Parks und Gärten der Region erhältlich. Die ersten…

Details

Garpa Showroom in Schloss Dyck

Seit Mitte März präsentiert die Firma Garpa im Ambiente von Schloss Dyck einen breiten Querschnitt ihrer (Garten)Möbel und Accessoires. Die Möbel von Garpa erfüllen hohe Ansprüche. Sie sind, dank der Erfahrung von mehr als 40 Jahren und einer nie nachlassenden Gartenleidenschaft, zeitlos elegant und jedem Wetter gewachsen. Hochwertig und stimmungsvoll ergänzt werden die Garpa-Ausstellungsstücke durch…

Details